Pfalzbox „Pfälzerwald“

Neu in unserem Onlineshop Vielothek: eine exklusive Pfalzbox mit regionalen Köstlichkeiten. Von Annas Landpartie und VielPfalz mit viel Liebe gepackt.


Eine Box gefüllt mit „Pfälzerwald“

Der Herbst sorgt für ein wahres Füllhorn an Farben. Ganz besonders im Pfälzerwald. Passend dazu laden Annas Landpartie und VielPfalz zu einem kulinarischen Waldspaziergang für zuhause ein. In der neuen, exklusiven „Pfalzbox Pfälzerwald“ stecken sieben Köstlichkeiten von regionalen Produzenten.

„Annas Landpartie – Feines aus der Pfalz“ ist Spezialist dafür, die Pfalz schmeckbar zu machen. „Wir bringen an einem Ort zusammen, was es in verschiedenen Manufakturen in der ganzen Pfalz gibt“, beschreibt Anna Köhr das Konzept für ihre beiden Läden in Landau und Speyer. Zusammen mit VielPfalz hat sie nun die „Pfalzbox Pfälzerwald“ mit Produkten rund um Keschde, Walnüsse und mehr entwickelt, die man ganz einfach online bestellen kann.

Die Spezialitäten im Überblick

Pfälzer Dubbes

Eine Mischung aus gerösteten Nüssen, Esskastanien, Gewürzen und Steinsalz.

Tipp: Passt wunderbar zum Aperitif. Man nehme zwei Schüsseln, eine mit Öl und eine mit der Gewürzmischung. Und dann wird „gedubbt“, also mit gutem Weißbrot aufgetunkt. So hat man im Handumdrehen eine wunderbare Vorspeise. Pfälzer Dubbes passt auch zu Nudeln oder Kartoffeln.

Kastaniennudeln

Die gewalzten Nudeln, die auf Stäben hängend trocknen, sind handwerklich hergestellt als wären sie selbst gemacht. Sie müssen handverpackt werden. Durch das Herstellungsverfahren bekommen die Nudeln eine rauere Oberfläche, so kann die Soße besser haften.

Tipp: Die Pfälzer Kastaniennudeln mit Pilzsauce oder zu frischen Feigen servieren. Ein wahres Gedicht!

Keschdepeschdo

Der absolute Liebling unter den Pfälzer Pestos für Wild- und Nudelgerichte.

Tipp: Mit einem Hauch Knoblauch ist Keschdepeschdo besonders würzig und auch wunderbar als Brotaufstrich geeignet.

Keschdesenf

Er wird aus gelber Senfsaat, Essig, Maronen und Salz hergestellt. Für den besonderen Kick sorgt Karamell.

Tipp: Kürbis, Möhren, Pastinaken, Rote Beete, Zwiebeln, Süßkartoffel, Feigen usw. zerkleinern und mit etwas Öl und Honig beträufeln. Ein Paar Rosmarinzweige darüberlegen und nach Belieben noch ein bisschen Ziegenkäse dazugeben. Bei 180 Grad etwa 30 Minuten im Ofen backen und mit Keschdesenf servieren. Dazu schmeckt gegrillte Enten- oder Hühnerbrust.

Honig mit Walnuss

Ein Cremehonig mit eingerührten gehackten Walnüssen, die ihm einen unvergleichlichen, süßlich nussigen Geschmack verleihen.

Tipp: Dieser Honig eignet sich besonders gut als Brotaufstrich.

Tee Waldspaziergang

Ein etwas anderer grüner Tee mit Brennessel und Beerenblättern von Brombeere und Johannisbeere. Er duftet nach Waldmeister und erinnert sofort an einen Spaziergang durch die Wälder.

Tipp: Durch die frische, kräuterige Waldmeisternote kann man den Tee auch wunderbar als kühle Erfrischung trinken, zum Beispiel nach/bei Spaziergängen.

Pfälzerwald Schokolade

Eine Schokolade, die nach Wald schmeckt. Die exklusiv von der Landauer Patisserie Theodor hergestellte Schokolade ist eine ungewöhnliche Kombination, die für besondere Geschmackserlebnisse sorgt. Verwendet wird nur feinste Valrhona-„Manjari“- Schokolade (64 Prozent, Bohnen aus Madagaskar). Hinzu kommen Waldbeeren, Fichtennadeln und Maldon Salz. Tipp: Sie schmeckt durch die Waldbeeren sehr fruchtig. Diese feinen Fruchtnoten harmonieren sehr gut zu einem leichten Rotwein.

Fotos: Annas Landpartie

VielPfalz empfiehlt

Anzeigen