Besichtigung von Schloss Hildebrandseck

67435 Neustadt an der Weinstraße | Mittwoch, den 14.August 2019 ab 15:00 Uhr

Gimmeldingen ist zwar vor über 900 Jahren erstmalig erwähnt worden, jedoch reichen nur wenige bauliche Relikte bis ins 16. Jahrhundert zurück. Erst nach dem Pfälzischen und Spanischen Erbfolgekrieg setzte im 17. Jahrhundert eine Bautätigkeit ein, deren Zeugnisse wir heute noch bewundern können. 

Ein solches Kleinod ist das Schlösschen am Hildebrandseck, das 1573/74 im Stil der Renaissance erbaut wurde und dessen Geschichte bei diesem sommerlichen Spaziergang vermittelt werden soll.

Vom Gimmeldinger Kirchplatz aus geht es entlang namhafter Weinlagen zu den einzigartigen Landschneckenkalkablagerungen und weinlagentypischen Gesteinsformationen, die vor Jahrmillionen entstanden sind , zum Schlößchen Hildenbrandseck (ca. 1,5 km). Danach wird die Gastgeberin des Schlößchens Hildenbrandseck, Frau von Oettingen, die Teilnehmer nicht nur durch das Anwesen führen, sondern viel Interessantes über die wechselhafte Geschichte erzählen und am Ende bei einem Glas Wein noch vertiefen.

Treffpunkt: Um 15 Uhr am Gimmeldinger Kirchplatz 

Preis: 7,50 Euro pro Person inklusive 1 Glas Wein oder Traubensaft

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Infos unter www.gimmeldingen.de

Foto: Familie v. Oettingen

Zeitraum

  • Mittwoch, den 14.August 2019 ab 15:00 Uhr

Anfahrt

Kirchplatz Gimmeldingen, 67435 Neustadt an der Weinstraße Deutschland

Kategorien

Finden sie ähnliche Veranstaltungen in diesen Kategorien.

Genusstouren Kultur und Genuss Wissen und Kurse Drinnen Draußen

VielPfalz empfiehlt

Anzeigen