Tipps für geführte Genusstouren

Gemeinsam sieht man mehr: Optimistisch blicken wir dem Spätsommer entgegen. Wir sehen eine Pfalz, die in diesem Jahr spät von der Sonne verwöhnt wird. Das gesellschaftliche Leben wird ein bisschen weniger von der Pandemie bestimmt. Entdecken und erleben Sie die Region bei geführten Genusstouren ganz neu.


St. Martin | „Schöne Aussichten“-Tour

Zwischen Wald und Wein

Das Dorf St. Martin schmiegt sich an den Ostabhang der Haardt. Den Pfälzerwald im Rücken und die Rheinebene zu Füßen: Bei der Wanderung „Schöne Aussichten“ laufen die Teilnehmer zu den schönsten Aussichtsplätzen mit Blick zum Odenwald und zum Schwarzwald. Gästeführerin Elke Dotzler weist charmant den Weg durch den Wein- und Luftkurort. Am Ende der Wanderung gibt es eine deftige Winzervesper und verschiedene Weine von Winzern aus St. Martin. Um Anmeldung wird gebeten.

Info: Sa 14.8., 18.9. und 23.10., 14 bis 16 Uhr, Preis: 25 Euro pro Person, st-martin-tours.de, telefonisch ab 17 Uhr unter 0176 75115903

Imsbach | Geo-Erlebnistour

Bodenschätzen auf der Spur

Der Bergbau in der Pfalz, der Bodenschätze wie Eisen, Kupfer, Silber oder Mangan zu Tage förderte, kann bis in die vorchristliche Zeit unter der Regie der Römer zurückverfolgt werden. Der Donnersberg-Touristik-Verband lädt zu einer von Dr. Jost Haneke geführten Geo-Tour durch die bewegte Bergbaugeschichte rund um das ehemalige Bergmannsdorf Imsbach ein.

Info: So 29.8., 10 bis 14 Uhr, Treffpunkt: Gemeindehalle Imsbach, Preis: 8 Euro (Erwachsene)/6 Euro (Kinder von 7 bis 16 Jahren), inklusive Imbiss und Getränk, Anmeldung telefonisch unter 06352 1712 oder per E-Mail an touristik@donnersberg.de, donnersberg-touristik.de

Ramsen | Dampfnudelwanderung

Kulinarisches, Natur und Kultur

Der Stumpfwald gilt als das nördliche Tor zum Biosphärenreservat Pfälzerwald. Bei dieser geführten Tagestour mit Biosphären-Guide Wolfgang Müller können Wanderer in die spannende Geschichte des Stumpfwaldes eintauchen und sich ein Dampfnudel-Menü schmecken lassen.

Info: So, 12.9., 9 Uhr, Tagestour, Preis pro Person: 22 Euro (inklusive Menü), Streckenlänge: 14 km, Treffpunkt: Bahnhof Ramsen, Anmeldung beim Biosphärenreservat Pfälzerwald: info@pfaelzerwald.bv-pfalz.de, Telefon: 06325 95520, Anmeldeschluss: 8.9., pfaelzerwald.de/termin

 

Kandel | Geführte Radtour

„Die Pfälzer und der Tabak“

Für die Landwirtschaft spielt der Pfälzer Tabakanbau kaum eine Rolle. Für die Kultur aber sehr wohl. Rheinpark-Guide Michael Walter erzählt bei dieser geführten Radtour, wie der Tabak in die Pfalz kam, wie er angebaut wird und wie er die Südpfalz bis heute prägt.

Info: jeden Donnerstag, 10 Uhr, Preis: 15 Euro (Erwachsene), 13 Euro (Kinder von 6 bis 15 Jahren), Strecke: 30 km, Dauer: drei bis vier Stunden, Treffpunkt: Tourismusbüro am Bahnhof Kandel, Voranmeldung erforderlich, Telefon: 07275 9193067, kontakt@walter-touren.de, walter-touren.de

 

Maikammer | Sonnenaufgangstour

Früh hinauf zur Kalmit

Nichts für Langschläfer. Die Tour „Gipfelglück“ startet um 6 Uhr morgens und führt stetig bergauf bis zur Kalmit, dem höchsten Punkt des Pfälzerwaldes (673 m). Ein atemberaubender Sonnenaufgang mit Fernblick ist der Lohn für die Mühen. Mit einem Glas Sekt begrüßen die Teilnehmer den Tag auf dem exklusiv geöffneten Kalmitturm. Christian Müller von Klima Palatina erzählt dabei Interessantes zur Wetterbeobachtung.

Info: Sa 25.9., 6 Uhr, Preis: 15 Euro, Anmeldung beim Büro für Tourismus Maikammer, Telefon: 06321 952768, maikammer@maikammer-erlebnisland.de, maikammer.suedlicheweinstrasse.de

 

VielPfalz empfiehlt

Anzeigen