Sonntagstour - Aussichtsreich durchs Pfälzer Bergland

Die Pfalz hat viele schöne Ecken für Besucher und Einheimische zu bieten. Unsere „Sonntagstouren“ liefern saisonale Ausflugsideen. Dieses Mal geht es ins Pfälzer Bergland auf eine Burgentour. Kein Rundweg, doch mit dem öffentlichen Nahverkehr ideal zu kombinieren.




Die Hügel des Pfälzer Berglands sind zwar nicht nennenswert hoch, doch weil sich hier Wiesen, kleinere Waldflächen und Felder in gefälliger Weise abwechseln, sind die dortigen Wanderwege gesäumt von herrlichen Panoramablicken. Die Tour führt über die beiden Prädikatswanderwege Remigius- und Veldenz-Wanderweg durch das ehemalige Hoheitsgebiet der Veldenzer.

Wir starten am Parkplatz Remigiusberg, 66871 Haschbach, Ziel ist die Burg Lichtenberg. Zurück zum Ausgangspunkt fährt stündlich der „Burgenbus“ (Bus 297). Die Tour ist knapp 13 Kilometer lang (rund dreieinhalb Stunden). Los geht es auf dem Remigiusberg. Von der Höhe führt der Weg über einen Steinbruch weit hinein in die geologische Vielfalt der Region. Wir wandern weiter, der Wald wird dichter. Gemütlich ist es an der Rübezahlbank, den Weg durch Kusel nimmt man in Kauf, um wieder auf gefällige Höhen zu gelangen. Die imposante Burg Lichtenberg vor Augen, genießen wir unterwegs die Aussichten und am Ende die größte Burg der Pfalz.

Sehenswert: Die Aussicht vom Remigiusberg gleich zu Beginn der Wanderung. Dort kann man die Propsteikirche St. Remigius anschauen sowie die Familiengruft der Grafen von Veldenz ganzjährig besichtigen – allerdings nach Vereinbarung. Die nahe Ruine Michelsburg ist dagegen jederzeit zugänglich. Am Ende der Tour sollte man sich noch Zeit für die Burg Lichtenberg nehmen. Sie zählt zu den größten Burgruinen Deutschlands und beherbergt zwei äußerst interessante Museen (ganzjährig bis 17 Uhr geöffnet, Mittagspause von 12 bis 14 Uhr (ab November), sonntags Burgführungen um 15 Uhr).

Unterwegs einkehren: Es gibt immer wieder herrliche Aussichtspunkte entlang des Weges und auch die eine oder andere Rastbank. Da wir uns mehr Zeit am Ende für die Burg Lichtenberg lassen möchten, empfehlen wir für diese Tour Rucksackverpflegung und kehren am Ende gemütlich ein.

 

Nach der Wanderung genießen: Auf Burg Lichtenberg bekommt man eine kräftige Suppe mit Brot ebenso wie ein Menü der feinen Küche. Es gibt ein Restaurant mit Mittag- und Abendküche sowie Kuchen und kleine Gerichte am Nachmittag. Dazu findet sich ein Kiosk. Auch eine Jugendherberge ist auf der Burg untergebracht: Burg Lichtenberg, Tel. 06381 8429, Burgstraße 17, 66871 Thallichtenberg.

Lust auf mehr: Mit einer Gesamtlänge von rund 60 Kilometern, unterteilt in fünf Einzeletappen, sollte man sich mindestens drei Tage Zeit nehmen, um dem Prädikatswanderweg Veldenzweg zu folgen. Er führt von Burg Lichtenberg, dem Stammsitz der Grafen zu Veldenz, bis zum Veldenzer Schloss in Lauterecken.

Info: burglichtenberg-pfalz.de, vrn.de, veldenzwanderweg.de, pfaelzerbergland.de

 

Noch mehr Ausflugstipps

Sonntagstour - Mit Genuss und Geschichte durch die Weinberge

Sonntagstour - Mit Genuss und Geschichte durch die Weinberge

Die Pfalz hat viele schöne Ecken für Besucher und Einheimische zu bieten. Unsere „Sonntagstouren“ li...

Sonntagstour - Neuer Weg am alten Bachlauf

Sonntagstour - Neuer Weg am alten Bachlauf

Die Pfalz hat viele schöne Ecken. Unsere „Sonntagstouren“ liefern saisonale Ausflugsideen. Unsere Em...

Sonntagstour - Sonnige Stunden am See

Sonntagstour - Sonnige Stunden am See

Spontan raus in die Natur, eine kleine Runde drehen und unbedingt einkehren – genau dafür sind unser...

Sonntagstour - Wald, soweit das Auge reicht

Sonntagstour - Wald, soweit das Auge reicht

Spontan raus in die Natur, eine kleine Runde drehen und unbedingt einkehren – genau dafür sind unser...

Sonntagstour - Schlittenfahren auf dem Weinbiet

Sonntagstour - Schlittenfahren auf dem Weinbiet

Spontan raus in die Natur, eine kleine Runde drehen und unbedingt einkehren – genau dafür sind unser...

VielPfalz empfiehlt

Anzeigen