Pfalz Persönlich – vom Sommelier bis zum Fischräucherer

Eine Restaurantfachfrau, ein Sommelier und Fitness Bodybuilder, ein Fischräucherer, ein Cineast und ein Künstler sind in der Rubrik „Pfalz persönlich" aktuell die Menschen, die für Genuss in der Region stehen.


Arita Mai, Restaurantfachfrau

Arita Mai

„Ich gehöre quasi zum Inventar.“ Mit einem Schmunzeln im Gesicht beschreibt Arita Mai, dass sie seit 15 Jahren im Gutsausschank Spindler in Forst Gäste bedient. Die 57-jährige geborene Dresdnerin lebt seit zwei Jahrzehnten in der Pfalz, die sie als ihre „zweite Heimat“ bezeichnet. Sie fahre gerne nach Dresden, komme aber noch lieber in die Pfalz zurück. Warum? Für Arita Mai kann man hier unbeschwert und in Freiheit leben. Sie schätzt das Gemütliche. Und: „Die Menschen sind toll.“ Die gelernte Sekretärin arbeitete nach der Wende in der sächsischen Landesregierung. Mit der zusätzlichen Ausbildung zur Restaurantfachfrau begann der Weg nach Forst. In ihrer Freizeit ist die Riesling- und Weißburgunder-Freundin gerne selbst in Sachen Genuss unterwegs. „Und oft treffe ich Menschen, die ich als Gäste von hier kenne.“

Text: dot | Foto: Michael Dostal | Kontakt: www.gutsausschank-spindler.de

Tanel Idil, Sommelier und Fitness Bodybuilder

Jeden Abend ein Gläschen Wein – das passt eigentlich gar nicht in den Diätplan eines Sportlers, der sich gerade auf einen Wettkampf vorbereitet. Tanel Idil macht da eine Ausnahme, denn auf seine große Liebe, den Pfälzer Wein, möchte und kann er nicht verzichten. Seit zehn Jahren ist er Restaurantleiter im Urgestein in Neustadt und leidenschaftlicher Sommelier. Mit viel Gefühl für die Wünsche der Gäste serviert er die besten Tropfen der Pfalz elegant und unterhaltend. Dabei sieht man dem 44-Jährigen auf den ersten Blick nicht an, dass unter Hemd und Weste ein Körper steckt, der schon 20 Mal die Deutschen Meisterschaften im Fitness Bodybuilding gewonnen hat. Grund: Er vertritt die Philosophie des natürlichen Bodybuildings. So lässt sich Sport und Genuss wunderbar vereinen. Der nächste Titel soll in der Seniorenklasse bei den Weltmeisterschaften der World Fitness Federation in Dublin folgen. 

Text: ayß | Foto: Norman Krauß | Kontakt: www.restaurant-urgestein.de

Tanel Idil

Robert Neu, Fischräucherer

Robert Neu

In die Wiege gelegt wurde ihm die Fischräucherei nicht, obwohl Robert Neu norddeutsches Blut hat. Geboren wurde er aber in der Pfalz, wo er aufwuchs und heute lebt. In Edenkoben hat er seine Fischräucherei – „Bert‘s Fischräucherei“. Die Leidenschaft für Fische hat ihn vor dreißig Jahren gepackt, als er mit Freunden am Meer Urlaub machte. Er absolvierte 1986 gleich seinen Anglerschein und begann mit der Hobbyräucherei. Vor sechs Jahren wurde die Räucherei dann professioneller, nachdem ein Anglerfreund ihn auf die Idee brachte. Seit 2010 betreibt er das Räucherstübchen im Nebenerwerb und öffnet immer freitags und samstags. Sein Geheimnis ist die Gewürzmischung, die er beim Räuchern seiner hochwertigen Ware verwendet. Hauptberuflich ist Robert Neu mit einem Gartenbaubetrieb selbstständig. An den Pfälzern schätzt er insbesondere ihre Kontaktfreude und ihre einladende Art.

Text: sul | Foto: Susanne Lang | Kontakt: ralfrobert.neu@web.de

Christian Kaltenegger, Cineast

„Ich weiß gar nicht, ob ich der Richtige für Sie bin“, sagt Christian Kaltenegger auf die Frage, ob er gerne ein Pfalz-persönlich-Kopf sein möchte. Er wohnt auf der „anderen Rheinseite“ und verbringt dort auch die meiste Freizeit. Die Pfalz, die schätzt er zwar sehr, aber reicht das? Ja, weil er für ein kulinarisches Ereignis steht, das es seit rund zwei Jahrzehnten in Zusammenarbeit mit dem Weinbauministerium Rheinland-Pfalz gibt: Kino-Vino in den Lux Kinos in Frankenthal. „An diesen rund vier Stunden dauernden Abenden zeigen wir unseren Gästen jeweils zwei neue Überraschungsfilme noch vor ihrem offiziellen Deutschlandstart.“ In der etwa 45-minütigen Pause zwischen den Filmen gibt es im Foyer einen italienischen Pasta-Teller, dazu ein Glas Wein vom jeweiligen Partnerweingut. „Die Reihe erfreut sich so großer Beliebtheit, dass sie mittlerweile parallel in unseren drei größten Kinosälen stattfindet.“ Das sind 400 Kinobesucher je Veranstaltung.

Text: ayß | Foto: Harald Baumeister | Kontakt: www.lux-kinos.de

Christian Kaltenegger

Harald-Alexander Klimek, Künstler

Harald-Alexander Klimek

Der Stier aus der italienischen Maremma auf der Rotweinflasche des Landauer Winzers Eugen Prieur bäumt sich kraftvoll auf. Erschaffen hat das Tier der Frankenthaler Künstler Harald-Alexander Klimek mit Bleistift, braunen Tuschen und Gouache auf Karton im Jahr 2000.  Für Klimek passt der Stier gut zu hervorragenden Rotweinen voller Saft und Kraft, wie es sie mittlerweile in der Pfalz gibt. Nach vielen Jahren fernab der Heimat – es ging los mit dem Studium in den USA – brachte ihn das Heimweh zurück. Zusammen mit „Axl, dem Kobold“, einem Westhighland White Terrier, schätzt der 57-Jährige das Gefühl der Heimat, den Rückzug und die Ruhe in der Pfalz für seine langwierigen Arbeiten in Öl. Gleichzeitig gönnt er sich den Luxus, in der Provinz zu leben und doch in der Hauptstadt präsent zu sein und auszustellen.

Text: wen/dot | Foto: Jörg Wendler | Kontakt: www.haraldklimek.com

Pfalz persönlich – von der Pfarrerin bis zum Teegärtner

Pfalz persönlich – von der Pfarrerin bis zum Teegärtner

Fünf Pfälzer im Kurzporträt: eine Pfarrerin, ein Sternekoch, ein Bierbrauer, ein Teegärtner und eine...

Pfalz persönlich – vom Koch bis zum Seifenhersteller

Pfalz persönlich – vom Koch bis zum Seifenhersteller

Ein Pfälzer Koch, ein Seifenhersteller aus Steinweiler, ein RPR1-Radiomoderator, eine Letterboxerin...

Pfalz persönlich – von der Theaterfrau bis zum Braumeister

Pfalz persönlich – von der Theaterfrau bis zum Braumeister

Eine Theater-Betreiberin, ein Braumeister, ein Gewürzesommelier, ein Weinkenner und ein Autor sind i...

Pfalz persönlich – vom Barista bis zur Jägerin

Pfalz persönlich – vom Barista bis zur Jägerin

Eine Schlossmanagerin, ein Stadionsprecher, eine Supperclubberin, ein Barista und eine Organisatorin...

Pfalz persönlich  – von der Marktfrau bis zur Food-Bloggerin

Pfalz persönlich – von der Marktfrau bis zur Food-Bloggerin

Regionale Produkte, kreative Küche, gute Ideen. Davon gibt es viel in der Pfalz, ganz viel. Und dahi...

VielPfalz empfiehlt

Anzeigen