P wie Pute – Pfälzer Warenkunde

Pute, Truthahn, Turkey – das Geflügel hat unterschiedliche Bezeichnungen, meint aber dasselbe Tier. Dieses Mal dreht sich die Pfälzer Warenkunde um das Fleisch dieses Geflügels.


Pute ist die weibliche Form des Truthuhns – Puter oder Truthahn die männliche. Das ursprüngliche Truthuhn war bei den Azteken einer der wenigen Fleischlieferanten und hatte somit einen besonderen Stellenwert. Ob die Truthühner schon mit Christoph Kolumbus oder später mit dem Konquistador Hernan Cortés nach Europa kamen, ist unklar. Eindeutig ist, dass bei leicht sinkendem Fleischkonsum der Anteil an Geflügelfleisch gestiegen ist.

Frau Dr. Schlich, ist Putenfleisch wirklich so gesund, wie man es bei seiner Vermarktung betont?

Putenfleisch ist ein fettarmes Fleisch und verfügt daher über einen niedrigen physiologischen Brennwert, und es ist reich an hochwertigem Protein. Zudem zählt Putenfleisch insgesamt zu „weißem Fleisch“ und ist daher gesundheitlich besser zu bewerten als sogenanntes rotes Fleisch.

Welche Nährstoffe oder Vitamine hat Putenfleisch?

Putenfleisch liefert viele essenzielle Aminosäuren und daher Proteine mit hoher biologischer Wertigkeit. Im Schnitt (über alle Fleischteile) liefert Putenfleisch viel Eisen, Niacin und Cobalamin (B 12) und ist reich an ungesättigten Fettsäuren.

Was hat es mit den Medikamenten in der Aufzucht auf sich?

Um Tierverluste zu verhindern, werden in der konventionellen Putenmast unter Beachtung der gesetzlichen Vorgaben nicht selten Antibiotika eingesetzt. Eine individuelle Tierbehandlung findet dabei nicht statt, stattdessen erhält die gesamte Gruppe Medikamente über das Trinkwasser.

Gibt es Putenfleisch auch aus artgerechter Haltung?

Ja, es gibt Freiland-Puten aus biologischer Haltung zu kaufen. Mit dem grünen Label der Haltungsstufe Stufe 4 wird zum Beispiel Bio-Fleisch gekennzeichnet, das die Anforderungen an die europäische Öko-Verordnung und ihre Richtlinien erfüllt. Aber auch Fleisch aus anderen Programmen kann so gekennzeichnet werden, wenn die entsprechenden Mindestanforderungen eingehalten werden.

Worauf sollte ich beim Einkauf achten?

Auf Putenfleisch mit dem grünen Label, also auf die Stufe 4 achten. Diese Haltungsform entspricht den Haltungsanforderungen von Bio-Fleisch. Allerdings finden Verbraucher im Handel wenig Angebot dieser Haltungsform bei Putenfleisch. Daher bietet es sich an, direkt beim Bio-Landwirt zu kaufen.

Wie oft sollte ich Putenfleisch auf dem Speiseplan haben?

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt eine Menge von 300 bis maximal 600 Gramm pro Woche an Fleisch und Wurstwaren.

In den Fleischtheken werden oft nur Putenbrust und Putenschnitzel angeboten. Lohnt es sich, ein ganzes Tier zu kaufen?

Puten liefern nicht nur weißes, sondern auch rotes Fleisch. Beispielsweise findet sich an der Brust sehr helles trockeneres, an den Ober- und Unterkeulen dunkles, saftiges Fleisch. Daher kann es sich lohnen, zu bestimmten Anlässen ein ganzes Tier zu kaufen.

Wie lässt es sich am besten zubereiten?

Die vorbereitete Pute zusammen mit etwas Wasser in den Bräter geben. Ohne Deckel in den Backofen stellen. Bei 160°C Ober-/Unterhitze eine Stunde pro Kilogramm Rohware, also bei einer Pute von drei  Kilo circa drei Stunden im Ofen lassen. Die Pute beim Braten alle 20 Minuten mit dem Bratensaft übergießen, damit sie nicht austrocknet.

Zur Person:
Dr. Michaela Schlich ist promovierte Ökotrophologin mit der Fachrichtung Ernährungswissenschaft und arbeitet als Akademische Direktorin an der Universität Koblenz-Landau. Dort leitet sie das Fachgebiet Ernährungs- und Verbraucherbildung. Das Interview führte Michael Dostal.

Dr. Michaela Schlich.
Dr. Michaela Schlich.

Das Puten-Rezept zur Warenkunde

Landfrauen-Küche: Flammkuchenschnitzel

Landfrauen-Küche: Flammkuchenschnitzel

Die VielPfalz-Serie mit leckeren Rezepten aus der Region: Diesmal serviert Landfrau Elke Mirus ihre...

Noch mehr Pfälzer Warenkunde

T wie Tomate – Pfälzer Warenkunde

T wie Tomate – Pfälzer Warenkunde

Für die einen sind Tomaten geformtes Wasser in einer roten Hülle, für die anderen Liebes- oder Golda...

S wie Spinat – Pfälzer Warenkunde

S wie Spinat – Pfälzer Warenkunde

Unsere Rubrik zur Orientierung bei der Auswahl von hochwertigen Lebensmitteln und Produkten aus der...

VielPfalz empfiehlt

Anzeigen