M wie Mandel - Pfälzer Warenkunde

In der Weihnachtszeit kommt kaum ein Plätzchenrezept ohne seine gemahlenen Samen aus. Seine Blüte in strahlendem Rosa, Weiß oder Violett macht den Mandelbaum zu einer Augenweide. Je nach Varietät liefert er köstliche und gesunde Früchte. Ernährungswissenschaftlerin Dr. Michaela Schlich erklärt im Interview die unterschiedlichen Sorten.


Frau Dr. Schlich, zu welcher Pflanzengattung gehört denn der Mandelbaum?

Michaela Schlich: Der Mandelbaum gehört zur Familie der Rosengewächse, zur Gattung Prunus, zu der auch Pflaumen und Pfirsiche zählen. Seine Frucht ist eine Steinfrucht, die Samen sind die Mandeln. Die Art Prunus dulcis (Kulturmandel) wird in verschiedene Varietäten unterteilt. Die Varietät dulcis bildet Süßmandeln, die Varietät fragilis Krachmandeln und die Varietät amara Bittermandeln.

Sind alle Mandelarten essbar?

Nein, denn bittersamige Mandelbäume der Varietät amara bilden verstärkt Amygdalin, das beim Kauen unter Einwirkung des mandeleigenen Enzyms Emulsin Blausäure abspaltet. Daher kann der Rohverzehr auch moderater Mengen (etwa 10 Stück) bitterer Mandeln gesundheitsschädlich bis giftig wirken. Essbar und wirklich köstlich sind hingegen Süßmandeln und Krachmandeln.

Was hat es mit der Dürkheimer Krachmandel auf sich – ist das eine regionale Sorte?

Die Dürkheimer Krachmandel ist ein typischer Vertreter des einstigen Mandelanbaus im Bereich der heutigen Weinstraße. Es handelt sich dabei um einen kleinen, bis drei Meter hohen Baum, der trockene, kalkreiche Böden liebt und Temperaturen bis Minus 20 Grad Celsius toleriert. Die Sorte sollte nicht verwechselt werden mit der Dürkheimer Prachtmandel. Diese ist eine Ziermandel mit bittersamigen Früchten.

 

Können Sie uns etwas zu den gesundheitsfördernden Eigenschaften der Mandel sagen?

Mandeln liefern jede Menge Fett und damit relativ viel Energie. Das Fett enthält jedoch viele mehrfach ungesättigte Fettsäuren und besonders viele Omega-3-Fettsäuren. Zusätzlich sind der hohe Protein- sowie der hohe Magnesiumgehalt, die Gehalte an Vitamin E, Niacin und Folsäure (Vitamine der B-Gruppe) sowie der Ballaststoffgehalt erwähnenswert. Mandeln sind als gesunder und leckerer Snack (Portion von 30 Gramm) also definitiv empfehlenswert.

Stichwort Weihnachtsbäckerei: Sollte man beim Kauf auf etwas Bestimmtes achten?

Beim Kauf würde ich ungeschälte und ganze Mandeln bevorzugen. Zum einen können die in der braunen Samenschale vorhandenen Ballaststoffe genutzt werden und zum anderen bleibt das Aroma bei ungeschälten, ganzen Früchten länger erhalten. Die Haut (Samenschale) lässt sich sehr einfach durch Blanchieren der Mandeln entfernen. Mit Bio-Ware macht man sicherlich nichts falsch, denn hier wird auf den Einsatz chemischer Pestizide verzichtet und die Mandeln sind nicht geschwefelt.

Ist Mandelmilch eine gute Alternative für Veganer und Menschen mit Laktoseintoleranz?

Mandeldrinks (Mandelmilch darf sich das Produkt nicht nennen) sind von der Zusammensetzung nicht mit Milch zu vergleichen. Sie liefern nicht so viel Calcium wie Milch, können jedoch aufgrund des hohen Anteils an wertvollen pflanzlichen Proteinen zur Proteinbedarfsdeckung beitragen. Bei Laktose-intoleranz würde ich zu laktosefreier Milch greifen, denn diese ist von den Inhaltsstoffen (Fettgehalt, Calcium etc.) mit normaler Milch gleichzusetzen.

 

Noch mehr Warenkunde:

E wie Esskastanie - Pfälzer Warenkunde

E wie Esskastanie - Pfälzer Warenkunde

Herbstzeit ist in der Pfalz Keschdezeit. Bei Spaziergängen entlang des Pfälzer Keschdewegs, der von...

T wie Tafeltrauben - Pfälzer Warenkunde

T wie Tafeltrauben - Pfälzer Warenkunde

Denkt man an die Pfalz, hat man in der Regel als Erstes ein endlos scheinendes Rebenmeer vor Augen....

E wie Erdbeere - Pfälzer Warenkunde

E wie Erdbeere - Pfälzer Warenkunde

Von Ende April bis weit in den August hinein hat die Erdbeere in der Pfalz Saison. Durch das milde K...

S wie Spargel - Pfälzer Warenkunde

S wie Spargel - Pfälzer Warenkunde

Spargelfreunde sehnen den April herbei. Denn je nach Witterung beginnt die Erntesaison für Spargel i...

S wie Sauerkraut - Pfälzer Warenkunde

S wie Sauerkraut - Pfälzer Warenkunde

Ob auf Weinfesten, im heimischen Kochtopf oder im Gourmetrestaurant – Sauerkraut gehört einfach zur...

VielPfalz empfiehlt

Anzeigen