Ludwigshafen: das Tor zur Pfalz

Direkt am Rhein und damit an der Landesgrenze zu Baden-Württemberg gelegen ist Ludwigshafen das Tor zur Pfalz. Dieses ist – sinnbildlich – stets weit geöffnet, denn Gäste sind immer herzlich willkommen! Gerade jetzt, wenn die Frühlingssonne nach draußen ruft, bietet Ludwigshafen viel Überraschendes. Deshalb locken in Ludwigshafen Entdeckungstouren mit dem Rad, ganz gleich ob City-, Trekking- oder E-Bike.


Zudem ist die Stadt am Rhein idealer Ausgangspunkt für ausgedehnte Entdeckungsreisen mit dem Zweirad in die Region. Neben kleineren, familienfreundlichen Rundfahrten von etwa 20 Kilometern Länge sind auch Touren für erfahrene Radler von insgesamt über hundert Kilometern möglich, die bis ins Nachbarland Frankreich führen.

Fotos (3): AdobeStock/Syda Productions, Calado, Ljiljana

Das Rad: Verkehrsmittel der Stunde

Weitestgehend steigungsarme Streckenverläufe machen Radausflüge in der Rheinebene in und um Ludwigshafen selbst für ungeübtere Radler*innen zum ebenso bequemen wie erlebnisreichen Vergnügen. Aber das Radfahren ist eben nicht nur eine abwechslungsreiche und gesunde Beschäftigung in der Freizeit. In Städten gewinnt das Fahrrad als Fortbewegungsmittel für den Alltag derzeit zunehmend an Bedeutung als individuelles Verkehrsmittel der Stunde und der Zukunft. Stehen sich gerade im strukturell begrenzten innerstädtischen Verkehrsraum doch immer mehr und immer größere Automobile längst oft selbst im Weg. Nicht zuletzt setzt das Team des Stadtmarketing auch vor diesem Hintergrund auf attraktive Angebote im Radverkehr.

Eine Fotogalerie macht Lust auf LU (von links): Das Rheinufer bei Nacht, Schneckennudelbrücke und Luitpoldhafen, Bahnhof, Hack-Museum, Luther-Brunnen, das Rheinufer und die Rheinufer-Bebauung.

Mehr Infos unter: Sehenswertes in Ludwigshafen

Fotos: Williams, Adonis Malamos, Andreas Christ, Lukom, Andreas Christ, Thorsten Kleb (3)

Ludwigshafen App: Die Seiten einer Stadt

Vornehmlich entlang des Rheins, durch großräumige Naturlandschaften oder vorbei an landwirtschaftlich genutzten Feldern führen die überaus abwechslungsreichen, aktuell vom Ludwigshafener Stadtmarketing vorgestellten Radtouren durch Ludwigshafen. Eine neu entwickelte Ludwigshafen App informiert umfassend über Streckenverläufe und lenkt die Aufmerksamkeit auf Besonderheiten an der Wegstrecke. So sind auf interessante Art immer wieder unterschiedliche Charakteristika dieser vielseitigen Großstadt zu entdecken.

Die neue Ludwigshafen-App.

Kostenlos erhältlich in den App-Stores von Google und Apple.

Download-Link Google

Download-Link Apple

Foto: Lukom

Naturtouren: Tiere und Seen

Naturnahes Tourenziel im Stadtgebiet ist beispielsweise Ludwigshafens Wildpark am südlichen Stadtrand. Ein Besuch des Parks lohnt für Tierfreund*innen aller Altersklassen. Im Wildpark ist eine Vielzahl europäische Wildtiere im heimischen Biotop eines Auenwaldes teils freilebend, teils in großflächigen Freigehegen zu erleben. Ein Streichelzoo sorgt zusätzlich für Tier-Erlebnisse aus nächster Nähe. Nach einem Parkbesuch führt die Route weiter durch das landschaftliche Idyll des Rehbachtales. Der Rückweg führt dann am ungleich größeren Gewässer des Rheins über den Stadtpark auf der Parkinsel und entlang der modernen Wohnbebauung am Ludwigshafener Rheinufer Süd wieder zurück zum Ausgangspunkt vor der Tourist-Information Ludwigshafens mitten im Stadtzentrum.

Mehr Infos unter: Radtouren in Ludwigshafen


Grüne Inseln: Ebertpark, das Maudacher Bruch, Friedenspark, das Rehbachtal und der Rheinradweg.

Fotos: Dirk Nitzschke und Schäfer, Lukom, Fritz Hofmann, Kleb, Lemberger.

 

Eine andere Tour führt durchs Grüne zu gleich mehreren Naturräumen und Gewässern Ludwigshafens. Die elegante Anlage des Ebertparks liegt dabei ebenso an der Wegstrecke wie zahlreiche kleinere und größere Seen und die urwüchsige Landschaft des Maudacher Bruchs.

Eine weitere Route über insgesamt 36 Kilometer führt Richtung Süden, vorbei am Wildpark an der südlichen Stadtgrenze und weiter zu den benachbarten Gemeinden Altrip und Waldsee. Das für diese Gegend typische Biotop eines Auwaldes, interessante Blicke auf den Rhein und im weiteren Umkreis sehr beliebte Badegewässer sind Bestandteil dieser Route.

Nachbarstädte: Dome und Demokratie

Auf dem Rheinradweg Richtung Süden geht es ins historische Speyer, das mit dem Dom eine bedeutende Weltkulturerbestätte beheimatet. Die Domstadt ist auf einer landschaftlich schönen Strecke entlang des Rheindamms zum guten Teil über autofreies Terrain zu erreichen. Die weltweit mächtigste noch erhaltene Kirche romanischer Baukunst ist schon von Weitem zu sehen. Nach einem gemütlichen Bummel durch die Straßen von Speyer, eine der ältesten Städte Deutschlands, führt die Rückreise durch den weitläufigen Baumbestand des Dudenhöfer Waldes und durch mehrere Nachbargemeinden Ludwigshafens.

Auch Worms, die benachbarte Domstadt in nördlicher Richtung, lohnt eines Tagesausflug mit insgesamt etwa 50 Kilometern Gesamtlänge.

Nach Neustadt an der Weinstraße, der Stadt, die mit dem Hambacher Schloss auf der Hügelkette des Haardtrandes die Wiege der deutschen Demokratie beheimatet, führt eine Radtour Richtung Westen. Mit Höhenunterschieden von über 200 Metern und einer Länge von etwa 70 Kilometern ist für diese allerdings schon eine recht gute körperliche Kondition erforderlich.

Richtung Osten ist das touristische Highlight Heidelberg mit der mächtigen Ruine des Schlosses über der Stadt auf einer schönen Streckenführung entlang des Neckar zu erreichen.

Mehr Infos: Radurlaub in Ludwigshafen

Tipp: Wenn die Kräfte schwinden

Sollten die eigenen Kräfte wider Erwarten früher als gedacht erschöpft sein oder man sich einfach einen bequemeren Ausklang des Tages gönnen möchte, so kann man dank des dichten Schienennetzes der S-Bahn Rhein-Neckar übrigens vielerorts einfach mitsamt den Fahrrädern zusteigen und dann Weiterfahrt und/oder Rückfahrt vollkommen entspannt antreten.

Lust auf LU: Die neue App

Insgesamt über ein Dutzend Rundfahrten durch Stadt und Land wurden aktuell von den Experten der Tourist-Information Ludwigshafen ausgearbeitet und aufgearbeitet. Mit hilfreichen Informationen für die Radelnden direkt vor Ort sind diese nach und nach bequem über die Ludwigshafen App abzurufen. Das hilfreiche Werkzeug zur Tourengestaltung unterwegs bietet außerdem viele weitere Informationen aus den Bereichen Freizeit, Kultur und Gastronomie.

Die neue Ludwigshafen-App.

Kostenlos erhältlich in den App-Stores von Google und Apple.

Download-Link Google

Download-Link Apple

Foto: Lukom

 

VielPfalz empfiehlt

Anzeigen