Landfrauen-Küche Februar: Rösti mit frittiertem Grünkohl

Engagement für die Region und ihre Menschen steht beim Landfrauenverband Pfalz traditionell im Mittelpunkt. Neben einem vielfältigen Bildungsangebot spielen dabei auch aktuelle Themen wie Dorfsterben oder die Gleichstellung von Frauen eine Rolle. Dennoch bleibt auch die Ernährung weiter ein Aufgabenschwerpunkt, Saisonalität und Regionalität stehen hierbei stets im Vordergrund. In unserer Rubrik Landfrauen-Küche stellen wir Ihnen in Zusammenarbeit mit den Landfrauen saisonale und regionale Rezepte vor.


Februar-Rezept: Rösti mit frittiertem Grünkohl

Zutaten (4 Portionen):

Rösti: 800 g Kartoffeln, 200 g Pastinaken, 1 Zwiebel, 3 Eier, 4 EL Haferflocken oder Grieß, Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Rapsöl

Zwiebel-Apfel-Gemüse: 3 Zwiebeln, 2 Äpfel, Rapsöl

Grünkohl: 800 g Grünkohl, Rapsöl zum Frittieren

Zubereitung:

Kartoffel-Pastinaken-Rösti: Backofen auf 75 Grad vorheizen. Rohe Kartoffeln und Pastinaken schälen, reiben und mit den Eiern, den Haferflocken bzw. dem Grieß und den Gewürzen vermengen und kräftig abschmecken. Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und die Rösti bei guter Hitze in mehreren Portionen knusprig braten. Auf einem Kuchengitter mit Küchenpapier entfetten und im vorgeheizten Backofen warmhalten. 

Zwiebel-Apfel-Gemüse: Zwiebeln schälen, halbieren und in halbe Ringe schneiden. In Rapsöl goldgelb anbraten, aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen. Äpfel waschen, vierteln, entkernen und in dünne Spalten schneiden. In der Pfanne im restlichen Öl vorsichtig anbraten. Zwiebeln dazugeben, würzen und im geschlossenen Topf zur Seite stellen und warmhalten.

Grünkohl: Grünkohl waschen, dicke Stiele entfernen, gut trocknen und in mundgerechte Stücke zupfen. Rapsöl in einem hohen Topf erhitzen, den Grünkohl portionsweise hineingeben und frittieren. Beim Frittieren verändert der Grünkohl seine Farbe ins Bräunliche. Die Grünkohlstückchen mit einer Küchenpinzette oder Nudelzange aus dem Öl nehmen und auf Küchenpapier entfetten. Mit Salz bestreuen.

Vor dem Servieren das Zwiebel-Apfel-Gemüse eventuell noch einmal erhitzen, Rösti und Grünkohl mit einer Kräuter-Schmand-Creme und dem Gemüse anrichten.

Die Köchin:

Rose Reber ist gelernte Hauswirtschafterin und Agrarsekretärin. Bei den Landfrauen hat sie die Ämter als Kreisvorsitzende in der Vorderpfalz und als Ortsvorsitzende in Ruchheim inne.

Fotos: Rose Reber

 

Landfrauen-Küche Dezember: Bratapfel klassisch

Landfrauen-Küche Dezember: Bratapfel klassisch

Engagement für die Region und ihre Menschen steht beim Landfrauenverband Pfalz traditionell im Mitte...

Landfrauen-Küche Oktober: Mirabellenkuchen

Landfrauen-Küche Oktober: Mirabellenkuchen

Engagement für die Region und ihre Menschen steht beim Landfrauenverband Pfalz traditionell im Mitte...

Landfrauen-Küche August: Zucchini-Chutney

Landfrauen-Küche August: Zucchini-Chutney

Engagement für die Region und ihre Menschen steht beim Landfrauenverband Pfalz traditionell im Mitte...

Landfrauen-Küche Juni: Erdbeer-Kokos-Smoothie

Landfrauen-Küche Juni: Erdbeer-Kokos-Smoothie

Engagement für die Region und ihre Menschen steht beim Landfrauenverband Pfalz traditionell im Mitte...

Landfrauen-Küche April: Brennnessel-Fladen

Landfrauen-Küche April: Brennnessel-Fladen

Engagement für die Region und ihre Menschen steht beim Landfrauenverband Pfalz traditionell im Mitte...

VielPfalz empfiehlt

Anzeigen