Bratapfel-Variationen

Wir alle kennen und lieben den klassischen Bratapfel mit einer leckeren Füllung aus gehackten Mandeln, Rosinen und Zimt. Eine besonders weihnachtliche Variante ist die mit Zartbitterschokolade und Spekulatius. Wer es noch etwas süßer mag, probiert die Version mit Marzipan-Füllung. Zwei Landfrauen-Rezepte von Barbara Moll.


Knusper-Schoko-Bratapfel

Zutaten (4 Portionen):

4 Äpfel (Boskop oder Jonagold), 30 g Zartbitterschokolade, 30 g Spekulatius, 2 Esslöffel Mandelstifte, 100 Milliliter Apfelsaft.

Zubereitung:

Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Spekulatius und Zartbitterschokolade kleinhacken. Anschließend die Mandelstifte hinzugeben, vermischen und damit die Bratäpfel füllen. Den Apfelsaft über die Äpfel gießen und anschließend die Äpfel im heißen Ofen etwa 30 Minuten backen. Wenn man vorher einen Deckel abgeschnitten hat, kann man diesen nach 20 Minuten Backzeit auf den gefüllten Apfel setzen und mitbacken. Wer es gerne knusprig mag, aber nicht ganz so weihnachtlich, kann den Spekulatius auch durch Knuspermüsli ersetzen. Für diejenigen, denen es nicht süß genug sein kann: Dazu passt wunderbar Karamellsoße.


Bratapfel mit Mandel-Marzipan-Füllung

Zutaten (4 Portionen):

4 Äpfel (Boskop oder Jonagold), 50 g Mandelblättchen, 50 g Butter, 3 Esslöffel Zucker, 80 g Marzipan-Rohmasse, 150 Milliliter Orangensaft, 1 Esslöffel Zitronensaft, ein weiterer Esslöffel Zucker.

Zubereitung:

Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Mandelblättchen in einer Pfanne goldbraun rösten und abkühlen lassen. Je 20 Gramm Marzipan pro Apfel in die Apfelöffnung drücken bis die untere Öffnung durch die Marzipan Rohmasse geschlossen ist. Butter erweichen und zusammen mit den Mandelblättchen und Zucker verrühren. Wer mag kann einen halben Esslöffel gemahlenen Zimt hinzugeben. Die Masse in die Äpfel füllen. Den Organgensaft zusammen mit dem Zitronensaft und einem Esslöffel Zucker aufkochen lassen und über die Äpfel gießen. Anschließend die Äpfel im heißen Ofen etwa 30 Minuten backen. Die Bratäpfel mit Vanillesoße servieren.

Tipp: Wer die Äpfel etwas üppiger füllen möchte, der kann sie auch noch um den ausgestochenen Hohlraum herum mit einem Löffel aushöhlen, so passt mehr Füllung hinein.

 

Die Köchin:

Barbara Moll ist Privatkundenberaterin in einer Bank in Kaiserslautern, lebt in Windsberg – einem Stadtteil von Pirmasens – und ist seit Juni 2019 zweite Vizepräsidentin beim LandFrauenverband Pfalz.

Barbara Molls Rezept für den klassischen Bratapfel mit Mandel-Rosinen-Zimt-Füllung finden Sie in unserer Rubrik Landfrauen-Küche.

Foto: Pixabay

VielPfalz empfiehlt

Anzeigen