Kartoffelkrümelkuchen

Kartoffeln lassen sich in zahlreichen Varianten zubereiten. Manchmal sind sie der alleinige Star auf dem Teller, oft ein angenehmer Begleiter für Fleisch- und Fischgerichte und selbst beim Backen kann man auf sie zählen. Die Kartoffelkrümeltorte zum Beispiel ist ein echter Sattmacher.


Zutaten

Teig:

300 g Mehl

1 Päckchen Backpulver

135 g kalte, gekochte Kartoffeln

50 g Haferflocken

150 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

1 Ei

75 g Butter

Für die Füllung:

100 g Sahne

ca. 200 g Früchte

(z.B. Mandarinen, Birnen

oder Stachelbeeren

aus dem Glas)

Zimt nach Belieben

Zubereitung

Die Butter bei kleiner Flamme in einem Topf zerlassen und abkühlen lassen. Das Mehl und Backpulver werden gemischt und in eine Schüssel gesiebt und mit den zerdrückten Kartoffeln und den Haferflocken vermengt.

In die Mitte eine Vertiefung drücken und Zucker, Vanillezucker und Ei und zu einem dicken Brei verrühren. Dann gibt man die zerlassene Butter dazu und zerbröselt den Teig mit den Händen zu kleinen Krümeln.

Die Hälfte des Teiges gibt man in eine gefettete Springform (26 cm Durchmesser) und drückt den Teig gut am Boden und etwas am Rand der Form fest, sodass es einen festen Boden gibt. Anschließend belegt man den Boden mit den Früchten und schüttet die Sahne über die Früchte. Wer den Kuchen etwas süßer mag, der kann die Sahne noch mit 1 EL Zucker vermischen, bevor man sie auf die Früchte gießt.

Danach die Früchte-Sahne-Schicht je nach geschmack mit Zimt bestreuen. Zuletzt die andere Hälfte des Krümelteiges über die Früchte-Sahne-Schicht bröseln.

Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene bei 160°C Ober-Unterhitze etwa 45 Minuten backen.

In der Form auskühlen lassen.

Quelle: Kochbuch der Koch- und Haushaltungschule, bearbeitet von e. Wundth, G. Braun, 1925/nachdruck von 1982, karlsruhe, mit freundlicher Genehmigung: http://derkleinebuchverlag.de/buch/freizeit/badisches-kochbuch/

Foto: VielPfalz

VielPfalz empfiehlt

Anzeigen