Gesund genießen – Da Robertino – Bad Dürkheim

Sportbund Pfalz und VielPfalz rufen Pfälzer Vereinslokale zum Mitmachen auf. Gesucht werden Gerichte oder Menüs, die nicht nur Sportlern schmecken. Eine Fachjury kürt am Ende das „Vereinslokal 2017“. Das Restaurant Da Robertino in Bad Dürkheim ist der zweite Kandidat für den Titel.


Die kochen, die Römer!

Normalerweise wird die Porchetta, das italienische Spanferkelgericht, kalt serviert. Zu dem würzigen Fleisch gibt es ein Brötchen oder ein Stück Holzofenbrot. In der Ursprungsregion der Porchetta – in Rom und dessen Umland – gilt Porchetta als edler Snack. Ihn gibt es an vielen Straßenständen zu kaufen oder man genießt ihn in italienischen Weinstuben mit einem Glas Weißwein. Das Rezept des italienischen Spanferkels wird seit Jahrtausenden wetergegeben – schon die Etrusker sollen Porchetta gebrutzelt haben.

Das Spanferkel wird demnach gesalzen, mit schwarzem Pfeffer gewürzt und mit reichlich Knoblauchzehen, Rosmarin, Salbei, Oregano oder anderen italienischen Kräutern gefüllt. Am Holzfeuer wird es langsam gegart, bis die Kruste schön kross und der Bauch noch etwas weich ist.

Roberto Cicoria hat die Kunst der Spanferkel-Zubereitung auch in Italien bei einem Freund gelernt und das Gericht mit nach Bad Dürkheim in sein Restaurant „Da Robertino“ gebracht. Hier passt er es den Gegebenheiten an. „In Deutschland bereite ich die Porchetta im Kombidämpfer zu und serviere sie wetterabhängig. Denn meine Gäste essen an kalten Tagen lieber warme Speisen. Dann gibt es den Spanferkelrollbraten zum Beispiel mit Rosmarinkartoffeln“, sagt Cicoria.

Zu seinen Gästen zählen viele Sportler. Da Robertino ist offiziell das Vereinslokal des TV Dürkheim, aber auch Läufergruppen, Judoka oder Badmintonspieler kehren hier gerne ein. Bei ihnen ist der Spanferkel-Salat – passend zu unserem Wettbewerbsmotto „Gesund genießen“ – beliebt. Schöne magere Stücke der Porchetta serviert Roberto Cicoria auf einem Salat mit italienischer Vinaigrette und dazu Pizzabrot.

Wenn Roberto Cicoria von seiner Porchetta spricht, kommt er ins Schwärmen. Denn genau wie das Gericht stammen er und seine Frau Sabrina aus Zentralitalien. Genauer gesagt aus der „wunderschönen Region Lazio“. So schafften es noch weitere Spezialitäten aus der Heimat auf die Speisekarte, zum Beispiel Fritto misto, Zuppa di Pesce, Coda alla vaccinara oder Lombrichelli Aglio e Olio. Seit fast 40 Jahren bringt Roberto Cicorias Familie die traditionelle italienische Küche in die Pfalz und bereits seit 13 Jahren begrüßen Sabrina und Roberto selbst die Gäste im Dürkheimer Restaurant. [ayß]

Info

Da Robertino, Eichstraße 13, 67098 Bad Dürkheim, Telefon: 06322 1078, E-Mail: info@da-robertino.de, da-robertino.de

Öffnungszeiten: Mo bis So 11 bis 14 Uhr und 17 bis 22 Uhr, Di 17 bis 22 Uhr, Mi Ruhetag

2. Rezept "Gesund genießen": Spanferkel auf italienisch

2. Rezept "Gesund genießen": Spanferkel auf italienisch

In der Ursprungsregion des Spanferkels – in Rom und dessen Umgebung – gilt dieses als besonders edle...

Die Aktion im Überblick

Wann beginnt der Wettbewerb?
Die Jahresaktion „Gesund genießen“ läuft ab sofort. Teilnahmeschluss ist am 30. September 2017, 24 Uhr.

Wer kann teilnehmen? 
Teilnehmen können alle Vereinsgaststätten von Mitgliedsvereinen des Sportbundes Pfalz.

Was ist die Aufgabe?
Teilnehmer müssen sich Gerichte oder Menüs ausdenken, die ein gesunder Genuss sind. Dabei sollen die Speisen zum jeweiligen Charakter des Vereinslokals passen – ganz gleich, ob es sich um asiatische, griechische, italienische oder pfälzische Küche handelt. Außerdem ist Kreativität im Umgang mit saisonalen Produkten gefragt. Die Gerichte sollen auf die Speisekarte aufgenommen werden.

Welche Vorteile hat der Wettbewerb für die Vereinslokale?
  • große Aufmerksamkeit durch redaktionelle Berichterstattung: Lokale, Inhaber und Rezepte werden in den Magazinen Pfalzsport und VielPfalz vorgestellt sowie auf den jeweiligen Websites präsentiert.
  • neue Kundenansprache: Die Aktion erreicht Sportler und Genussmenschen gleichermaßen.
  • Austausch und "Kräftemessen": Die drei besten Gaststätten treten bei einem Abschluss-Kochevent direkt gegeneinander an.
  • Titel „Pfälzer Vereinslokal 2017"

Wie können die Vereinsgaststätten teilnehmen?
Rezept oder Rezepte für gesunde Gerichte, die auch auf der jeweiligen Speisekarte des Vereinslokals stehen müssen, mit Fotos einsenden an info@sportbund-pfalz.de oder info@vielpfalz.de. Es wird keine Teilnahmegebühr erhoben.

Foto oben: Pixabay

VielPfalz empfiehlt

Anzeigen