F wie Fenchel – Pfälzer Warenkunde

Fenchel ist eine jener Gemüsesorten, bei der man in den Wintermonaten und bis April bei Knollen aus dem Mittelmeerraum guten Gewissens zugreifen kann. Denn dort hat das delikate Gemüse jetzt Saison. Bei uns wird es hingegen im (Spät-)Sommer geerntet.


Alle Teile des Gemüsefenchels sind vielseitig in der Küche verwendbar und vom Gewürzfenchel werden die Samen zum Würzen oder zur Teezubereitung gewonnen – als Heilkraut und Gewürz ist Fenchel bereits seit der Antike in Europa bekannt. Im Gespräch mit VielPfalz zählt Ernährungswissenschaftlerin Dr. Michaela Schlich die Vorzüge des Fenchels auf.

Frau Dr. Schlich, Gemüsefenchel ist ein absoluter Allrounder, auch in der deutschen Küche. Wie aromatisch ist das Gemüse und wie wird es zubereitet?

Das Gemüse überzeugt durch seinen typischen Geschmack, der durch die enthaltenen ätherischen Öle entsteht. Fenchel ist zudem ein gut bekömmliches Gemüse und lässt sich vielseitig einsetzen. Roh im Salat, gedünstet oder gedämpft als Gemüse wird die Fenchelknolle gerne verwendet. Wobei es, wie bei allem, eine Frage der Akzeptanz ist, denn der Geschmack ist intensiv und nicht jedermanns Sache.

Woran erkenne ich eine frische Fenchelknolle und wie lagere ich diese am besten?

Die frische Knolle zeichnet sich durch eine feste Struktur und eine weiße bis hellgrüne Farbe aus. Das Blattgrün soll frisch und ohne welke Blätter sein. Hat die Knolle braune Außenblätter, dann ist sie schon älter. Auch eingetrocknete Schnittstellen am Stiel sind Zeichen einer längeren Lagerdauer. Den Fenchel immer im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb weniger Tage verbrauchen, sonst wird er holzig und trocken.

Wie gesund ist Fenchel?

Fenchel ist Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung! Aber fett- und cholesterinarm bleibt er natürlich nur, wenn bei der Lebensmittelzubereitung auf tierische Fette (Butter) verzichtet wird und sie mit wenig Fettzugabe geschieht. Fenchel ist reich an Ascorbinsäure, Thiamin, Pantothensäure (beides Vitamine der B-Gruppe) und liefert nennenswerte Mengen an Carotinoiden. Fenchel ist zudem eine gute Magnesium-Quelle.

 


Fencheltee lindert viele gesundheitliche Beschwerden. Sollte er zur Hausapotheke gehören? Wenn ja, wann kommt er zum Einsatz?

Das ätherische Öl des Fenchels enthält die Stoffe Anethol, Menthol und Fenchon, deren pharmakologische Wirkungen belegt sind. Diese Mischung macht, dass Fenchelsamen schon traditionell zur Linderung von Magen-Darm-Beschwerden und auch in der Ernährung von stillenden Frauen sowie in der Säuglingsernährung eingesetzt werden. Fencheltee sollte daher, wie auch Kamillentee, in der Hausapotheke vorhanden sein, denn auch bei Erkältungsbeschwerden kann Fenchel hilfreich sein, um Husten und Schnupfen zu lindern.

Ist Fencheltee uneingeschränkt zu empfehlen?

Natürliche Inhaltsstoffe in Lebensmitteln können auch ein gesundheitliches Risiko bergen. In den Fenchelfrüchten (Samen) sind die Stoffe Estragol und Methyleugenol enthalten, wie zum Beispiel auch in Estragon, Basilikum und Muskatnuss. Es gibt zwar keine genauen Aussagen darüber, ab welcher Verzehrmenge es zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen kommt, aber das Bundesinstitut für Risikobewertung empfiehlt, den Konsum moderat zu halten. Bei der Zubereitung die Fenchelsamen am besten mit einem Mörser zerkleinern. Dann werden die ätherischen Öle optimal freigesetzt und in den Aufguss extrahiert.

(apl.) Prof. Dr. Michaela Schlich.
Zur Person:
Dr. Michaela Schlich ist promovierte Ökotrophologin mit der Fachrichtung Ernährungswissenschaft und arbeitet als Akademische Direktorin an der Universität Koblenz-Landau. Dort leitet sie das Fachgebiet Ernährungs- und Verbraucherbildung. Das Interview führte Kathrin Engeroff.

Das Fenchel-Rezept zur Warenkunde

Landfrauen-Küche: Fenchel mit Tomaten-Schinken-Soße

Landfrauen-Küche: Fenchel mit Tomaten-Schinken-Soße

Gemüsefenchel ist ein absoluter Allrounder, auch in der deutschen Küche. Landfrau Kerstin Winter gar...

Mehr Pfälzer Warenkunde

W wie Walnuss – Pfälzer Warenkunde

W wie Walnuss – Pfälzer Warenkunde

Die Walnuss wird bereits seit mehr als 9000 Jahren als Nahrungsmittel genutzt. Darauf deuten archäol...

P wie Petersilie – Pfälzer Warenkunde

P wie Petersilie – Pfälzer Warenkunde

In der modernen Küche ist Petersilie, in der Pfalz liebevoll Peterle genannt, meistens als Gewürzpfl...

VielPfalz empfiehlt

Anzeigen