Die neue VielPfalz-Ausgabe

Auf 92 Seiten gibt es wieder viel Pfalz zum Lesen und Entdecken. Die Titelgeschichte dreht sich dieses Mal um das „Gesicht der Pfalz“, das ganz besonders durch den Sandstein geprägt wird. Außerdem: jede Menge Tipps für Ausflüge, Bücher und Veranstaltungen für Pfalz-Freunde.


+++ Die nächste VielPfalz erscheint am Samstag, 1. Oktober! Jetzt schon vorbestellen! +++

92 Seiten vollgepackt mit vielen Lesegeschichten und Tipps rund um die Pfalz!

Das sind die Top-Themen in der Ausgabe 5 für Oktober/November 2022:

✔ Das Gesicht der Pfalz: Sandstein prägt Natur & Baustil

✔ Pfälzer Rezepte: Vom eigenen Garten direkt in den Vorratsschrank

✔ Pfälzer Lesestoff: Vom Regionalkrimi bis zum Genießer-Triathlon

✔ Pfälzer Museen: Vom Schillerhaus in die Welt der Düfte

VielPfalz – Entdecken und erleben, das Genießer-Magazin.

Direkt online bestellen

Die Lesegeschichten

Steinreich

Wald und Weinberge sind markante Merkmale der Pfalz. Daneben ist es vor allem ein Gestein, das die Region prägt: Buntsandstein. Dies gilt für Natur und Architektur gleichermaßen. Eine Tour zu spektakulären Felsformationen, Steinbrüchen und Bauwerken, die das Gesicht der Pfalz prägen.

Foto: Norman Krauß

Drei Mal Gänsehaut

Pfälzer Museumstour (5): Manche Museen rücken bestimmte Gegenstände ins Rampenlicht, manche setzen berühmten Personen ein Denkmal und wieder andere dienen der Aufklärung. In der Pfalz gibt es eine Vielzahl von besonderen Museen, auf die eine dieser Beschreibungen zutrifft. Für die Museumstour haben wir dieses Mal das  Westwallmuseum, das Parfümmuseum und das Schillerhaus besucht.

Foto: Julia Köller

Vom Garten in den Vorratsschrank

Das Einkochen, Einmachen oder Einwecken ist eine einfache Methode, um Obst und Gemüse haltbar zu machen. Was „anno dazumal“ weit verbreitet war, wird in der Pfalz vielerorts neu gelebt. Das Rückbesinnen auf heimische Produkte und der Trend zum eigenen Nutzgarten tragen mit dazu bei. Praktische Tipps und Tricks rund um eine Tradition.

Foto: Julia Reichelt

„Bäume stehen nicht alleine da"

Obstbäume oder andere Gehölze bereichern jeden Garten. Sie liefern Nahrung für Mensch und Tier und sorgen für ein gesundes Ökosystem. Baumschulgärtnermeister Herbert Ritthaler beschreibt im Gespräch mit Redakteurin Kathrin Engeroff, wie ein Baum erfolgreich in den eigenen Garten oder auf die Streuobstwiese einzieht.

Foto: FluxFactoty/iStockphoto.com

VielPfalz empfiehlt

Anzeigen