„Aufgetischt – einfach gut“ oder vom Holz zum Möbel

Tafel(n) mitten im Wald: Eine neue Ausstellung im Haus der Nachhaltigkeit (HdN) dreht sich um den Tisch als gesellschaftlichen Mittelpunkt. Die Schau vereint verschiedene Handwerksberufe sowie Produkte und Materialien aus der Region. „Aufgetischt – einfach gut!“ heißt es dort von März bis Ende Mai. Besondere Veranstaltungen und eine Tische-Versteigerung gehören zum Programm. VielPfalz ist Partner dieser Aktion.



In der Pfalz rückt man zusammen, weil am Tisch immer noch ein Platz frei ist. Gutes Essen, Wein oder Bier, manchmal Musik sowie vor allem liebe Menschen am Tisch sind Sinnbild für das weltoffene Pfälzer Lebensgefühl. Dies nimmt das Haus der Nachhaltigkeit (HdN) in Johanniskreuz zusammen mit der Handwerkskammer der Pfalz, den Landesforsten Rheinland-Pfalz und VielPfalz zum Anlass, in der ersten Wechselausstellung 2022 an eine nachhaltige Tafel mitten im Pfälzerwald zu bitten. Dabei geht es um alles, was am und auf dem Tisch dazu gehört.

Info
Ausstellung: 6. März bis 29. Mai 2022 im Haus der Nachhaltigkeit in Johanniskreuz.

Die Tische

Die Tische der Ausstellung sind Unikate, die Auszubildende in Pfälzer Schreinereien  speziell für die Ausstellung mit Edelkastanienholz aus dem Pfälzerwald gefertigt haben. Die Betriebe, bei denen die Nachwuchsschreiner:innen ihre Lehre machen, sind über die ganze Pfalz verteilt.

Obwohl jede Tischplatte die gleiche Größe hat (90 x 90 Zentimeter), sind unter den kreativen Händen der jungen Leute ganz individuelle Möbelstücke entstanden.


Azubis dieser Schreinereien haben sich an der Aktion beteiligt:

1. Schreinerei Rainer Vetterhöfer, Steinfeld
2. Schreinerei Weber, Kleinkarlbach
3. Die Schreiner-Werkstatt, Herxheim
4. Schreinerei Dirk Fischer, Neustadt an der Weinstraße
5. Tischlerei Daniel Müller, Ramstein-Miesenbach
6. Schreinerei Fritsch, Steinwenden
7. Tischlerei Fabian Frey, Böhl-Iggelheim
8. Schreinerei Lothar Schmitt, Fischbach

Tische werden versteigert

Nach der Ausstellung werden die neun Tische nach schriftlichem Höchstgebot versteigert. Der Erlös fließt in das Projekt „Klimabäume für den Pfälzerwald“. Dabei werden hochstämmige Traubeneichen und Linden mit einer Größe von bis zu fünf Metern an Städte und Gemeinden in der Pfalz verschenkt. Die Bäume sollen zentrale Plätze betonen und an die Verantwortung des Menschen im Klimawandel erinnern. Mit den Baumpflanzungen schließt sich dann auch der Kreis, denn für den Bau von langlebigen Holzmöbeln müssen Bäume geerntet werden.

Eine Übersicht mit allen Tischen, den Tischnummern, den Azubis und ihren Betrieben steht hier zum Download.

Die Aussteller bei „Aufgetischt – einfach gut!“


Nicht nur für die Tische selbst lohnt sich der Besuch der Ausstellung. Die Beratungsstelle Formgebung der rheinland-pfälzischen Handwerkskammern sorgt dafür, dass es Perlen des Handwerks zu entdecken gibt. Zu sehen sein werden unter anderem Geschirr aus Keramik, gedrechselte Objekte oder geflochtene Werke.

Die Exponate der verschiedenen Einzelbetriebe vermitteln mit Hinweistafeln einen beispielhaften Eindruck davon, wie Pfälzer Handwerk für vielfältige Facetten eines ansprechend gedeckten Tischs sorgt.

Aussteller:innen
1. Monika Nickel-Stein - Flechtwerkgestalterin, Kindenheim
2. Anselm Littschwager - Silberschmied, Winnweiler
3. Ingrid Zinkgraf - Keramikerin, Leinsweiler
4. Manfred Braun - Keramiker, Dannenfels 
5. Heinrich Andreas Schilling - Drechsler, Grünstadt
6. Stefan Flick – Tischler, Herxheim
7. Confiserie Michel – Patisserie, Neustadt/Weinstraße
8. Timo Keller - Wasgau Ölmühle, Hauenstein
9. Christian Weiß - Teekräuter aus der Pfalz, Ruppertsberg
10. Hans Isemann Getreidemühle - Getreide und Mehl, Rieschweiler-Mühlbach
11. Axel Heinz - Imker, Neustadt/Weinstraße
12. Yvonne Ortloff – Manufaktur senf emol, Bad Dürkheim
13. Ines Segger und Ulf Huppertz – Tonhaus Keramik, Bockenheim/Weinstraße
14. Annette Brauer – Matope Keramikwerkstatt, Mittelbrunn

Mehr zum Thema steht in der VielPfalz 1/2022

Ein Möbelstück lädt dazu ein, über Holz, Handwerk, Nachhaltigkeit, Regionalität und das Pfälzer Lebensgefühl nachzudenken.

Hier die VielPfalz im Shop bestellen

Fotos (von oben nach unten): view - die agentur, N. Krauß (3), Landesforsten.RLP.de/Michael Leschnig, Landesforsten.RLP.de/Till-Jonas Jöckel (9), view - die agentur

VielPfalz empfiehlt

Anzeigen